Alida Schmidt-Stiftung

Vom Hamburger Wohnstift zum sozialwirtschaftlichen Unternehmen Alida Schmidt-Stiftung 1874 – 2014

1874 gründete die wohlhabende Kaufmannswitwe Ida Schmidt im Andenken an ihre verstorbene Tochter Alida die Stiftung und ließ ein Wohnstift erbauen. Seither hat sich die Alida Schmidt-Stiftung immens erweitert und betreibt zahlreiche Einrichtungen für Menschen in schwierigen Lebenslagen – unter anderem im Jugend- und Suchthilfebereich.

Aufgabe war, die 140-jährige Geschichte der Alida Schmidt Stiftung und ihrer Einrichtungen in Sammlungen und Archiven zu recherchieren. Ergänzend wurden Interviews mit (ehemaligen) Mitarbeitern geführt. Darauf basierend entstand eine umfangreiche und reich bebilderte Broschüre.


 

Historische Recherchen und Texte: Kristina Vagt

Herausgeber: Alida Schmidt-Stiftung

Veröffentlichung: 2014